Schokoladiger geht’s nicht!

Dieser Schokokuchen ist richtig lecker – und tatsächlich nur eine kleine Sünde dank Agavensirup statt Zucker und einer hohen Proteindichte (siehe Sesampaste und Hanfmehl). Allerdings sind die Zutaten nicht wirklich günstig, aber ich verspreche euch, dass sich die Investition lohnt! Ich finde die Kombi auf jeden Fall außergewöhnlich (lecker)!

Das Rezept stammt von Celine Steen – ich bin ein echter Fan von ihrem Blog. Hier findet ihr die Anleitung – unter “chocolate tahini teacake”.

Ich habe ihre Vorgaben allerdings ein bisschen abgewandelt: Wie immer geht’s um das proteinreichere Mehl (60g Hanfmehl und 120g Vollkornmehl) und auch um den Agavensirup: Ich finde, 150g reichen dicke…

Auch bei der Backzeit sind wir anderer Meinung: ca. 40 Min.

Denkt dran, der Agavensirup mag es nicht so heiß, schaut zwischendurch mal nach und deckt den Kuchen evtl. mit bisschen Alufolie ab, damit er euch nicht verbrennt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>